US-Militärgerichte, Verhaftungswellen und der Kampf um Gotham

Wie Leser meines Blogs bereits wissen, bin ich der felsenfesten Überzeugung, dass der Mensch grundsätzlich zu Frieden und Harmonie neigt und alles dafür tut, um im Einklang mit seinen Mitmenschen und der Natur zu leben.

Leider werden wir Menschen schon sehr lange in unserer Entwicklung von Personen gestört, die regelrecht einen Krieg gegen die gesamte Menschheit führen – und dies nicht erst seit ein paar Hundert Jahren.

Uns wird immer erklärt, dass Krieg die Weiterführung der Politik mit anderen Mitteln sei. Aber das ist falsch. Politik ist die Fortführung des Krieges mit anderen Mitteln (siehe z.B. die dreisten Sanktionen gegen Russland und den IRAN), die von der breiten Masse kaum wahrgenommen und gar nicht verstanden werden.
Friedenszeiten sind nur strategische Gefechtspausen, die zur Umstrukturierung, Bündelung und Vorbereitung dienen. Ein Aspekt der Vorbereitung ist die Informations-Ebene, der sogenannte Informationskrieg. Jeder kennt die Floskel „Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst“. Das ist auch nicht korrekt; die Wahrheit muss bereits lange tot und vergessen worden sein, damit es möglich werden kann, die Bevölkerung in einen Krieg zu stürzen.  Darum sollte sich jeder, der sich in der aktuellen Medienlandschaft umsieht, dringend an das Wahrheitsministerium von George Orwell´s 1984 erinnert fühlen und darüber nachdenken.

Ich bin mir sicher, dass der Krieg gegen die Menschheit bereits seit einigen tausend Jahren läuft. Ebenso sicher bin ich mir, dass in der Politik nichts zufällig passiert. Ob man die Französische Revolution, die Weltkriege, den Angriffskrieg gegen Jugoslawien oder die Punischen Kriege (Rom gegen Karthago) betrachtet, sie alle sind nur kleine Schritte auf einem langen Weg.

Neben einer breiten Masse ahnungsloser Menschendrohnen und wenigen Eingeweihten, die an der Umsetzung des großen Plots arbeiten, gibt es auch Leute, die sich gegen die Feinde der Menschheit, im Folgenden verkürzt abstrahierend als Globalisten zusammengefasst,  zur Wehr setzen.
Eine dieser Personen, die ich meine korrekt in dieser Kategorie eingeordnet zu haben (Irrtum ist nach wie vor noch nicht völlig ausgeschlossen, wenngleich sehr unwahrscheinlich), hat am 01. September 1987 im Alter von 40 Jahren eine Annonce gegen die imperialistische Ausrichtung Amerikas und die Bestrebungen des damaligen Präsidenten Bush Senior, der die Errichtung einer „Neuen Weltordnung“ bewarb, geschaltet und dies in der New York Times, dem Boston Globe und der Washington Post veröffentlicht.
Derselbe Mann sagte direkt nach der False-Flag-Aktion am 11. September 2001, dass der Zusammensturz des World-Trade-Centers aufgrund eingeschlagener Flugzeuge völlig ausgeschlossen ist. Hierbei erinnert er an den gescheiterten Terroranschlag von 1993 und die massive Bauweise dieser Gebäude. Nachdem er als Baulöwe weltweite Bekanntschaft erlangte, kann man ihm zumindest nicht nachsagen, dass er keine Ahnung hätte, wovon er hier spricht. Der Mann, den ich meine, heißt Donald Trump.
Dass er einer der bekanntesten 9/11-Verschwörungstheoretiker ist, lässt aufhorchen und Hoffnung aufkommen. Dass er in seiner Wahlkampagne immer wieder die Vergewaltigungsskandale von Bill Clinton und die Machenschaften von Hitlary Clinton, den Podesta-Brüdern und Antony Wienert nutzte, um auf die Ungeheuerlichkeiten hinzuweisen und Wähler um sich zu sammeln, ist bestimmt jedem klar, der diese Seite hier liest. Ebenso klar ist, dass ein offener Kampf mit den Globalisten zum damaligen Zeitpunkt einen Ausgang gehabt hätte, der dem Ableben von John F. Kennedy nicht unähnlich gewesen wäre.

Inzwischen sieht die Situation deutlich anders aus:

– 1. Die unter anderem von George Soros finanzierte Terror-Organisation „Antifa“ wurde von der amerikanischen Bevölkerung zurückgedrängt.

– 2. Das Militär steht auf Trumps Seite.

– 3. Das FBI ermittelt gegen Hillary Clinton, Antony Wienert und weitere hochrangige Mitglieder des (wahrscheinlich) weltweit größten Pädophilen-Netzwerkes und Menschenhandel-Rings. Zur Auffrischung empfehle ich hier den Absatz „Die E-Mail-Affäre“ in meinem Blog vom 15.11.2017 (siehe hier:   https://wp.me/p98joA-2N  )

– 4. Die Republikaner haben die Mehrheit im Senat
– Bundesgesetze müssen vom Senat abgenickt werden,
– für die Ernennung hochrangiger Regierungsbeamte ist die Zustimmung des
Senats erforderlich,
– internationale Verträge müssen vom Senat ratifiziert werden,
– Amtsenthebungsverfahren (egal ob gegen den Präsidenten, Außenminister,
CIA-Direktor oder irgendeinen Bundesbeamten) sind ohne Zustimmung des
Senats unmöglich

– 6. Die Republikaner haben die Mehrheit im Supreme Court (Oberster Gerichtshof)
Nachdem „die Globalisten“ mit gewohnt niederträchtigen Mitteln versuchten, die Ernennung von Brett Kavanaught zu verhindern und dabei scheiterten (siehe Ende des Absatzes), konnte er als fünfter Republikaner einen der neun Sitze einnehmen.
Einer der vier demokratischen Richter ist Ruth Bader Ginsburg . Die inzwischen 85-jähirge hat bei einem Sturz eine Rippenverletzung erfahren und wird ihr Amt Anfang 2019 aufgeben, bis dahin wird sie nicht mehr in Erscheinung treten. Somit herrscht ein Verhältnis von 5 (R) zu 3 (D).
(Kavanaught wurde von einigen Frauen beschuldigt, sie unsittlich berührt, teilweise sogar sexuell genötigt zu haben. Alle wollten sich einer Befragung durch das Gericht entziehen und mussten dann zugeben, dass  es nicht ein einziges Indiz für derartige Untaten gab. Wer sich das genauer angesehen hat, weiß auch was er von Bewegungen wie Mee-Too zu halten hat, die vorgeben, die Rechte der Frauen zu schützen, dabei aber in Wirklichkeit nur als ekelige Waffe gegen jeden eingesetzt werden, der es wagt, sich für die Menschen einzusetzen oder weigert, an ihrer Unterdrückung mitzuwirken.)

Somit ist der Weg frei, Trump kann ab dem 01.01.2019 das Kriegsrecht ausrufen und Militärgerichte einbestellen, um Bill und Hitlary Clinton, Hussein Obama, James Comey, Henry Kissinger, Huma Abedin, Anthony Wienert, die Podesda-Brüder, Jeffrey Epstein, den Bush-Clan und weitere 10tausende Personen umgehend verhaften und ihnen den Prozess machen zu lassen.

Es sieht gut aus! Den Globalisten brennt langsam der Helm. Sie ziehen wie Heuschreckenschwärme über die Länder hinweg, verschlingen alles auf ihrem Weg und hinterlassen nur Schutt und Asche, wenn sie weiter ziehen. Genau das wäre jetzt eigentlich erforderlich. In Gewisser Weise kann man das Imperium mit einem Phönix vergleichen. Damit der Feuervogel aus der Asche auferstehen kann, muss genug Asche vorhanden sein und das Feuer muss während der Neugeburt heiß brennen. Ist das Feuer zu kalt oder zu viel Asche verweht, scheitert die Auferstehung und der Phönix verendet unter ehlendigen Qualen, für immer.
Einer der nächsten wichtigen Schritte wäre die Verlegung der Globalisten in ein neues Hauptquartier in China. Aber irgendwie hat ein gewisser Handelsstreit dazu geführt, dass dies schwierig wird.
Ebenso wichtig ist, dass die USA unbedingt einen Krieg brauchen, um den eigenen Staatsbankrott weiter zu vertuschen. Aber sie sind nicht ansatzweise in der Lage, einen echten Krieg gegen Russland oder China zu gewinnen.
Die größte Waffe des Globalisten-Imperiums, das Finanzssystem, ist kurz vor der Implosion.

Klar haben die Globalisten noch so einige Pfeile im Köcher und es ist zwingend davon auszugehen, dass sie noch so manche Aktionen starten werden. Aber sie rücken dabei immer mehr in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Immer mehr Leute verstehen, dass die Motive der Weltenlenker nicht positiver Natur sind. Der Widerstand wächst. An Ihren Taten sollt ihr sie erkennen! Und das wird jeden Tag einfacher. Der Krieg gegen die Menschheit ist bereits verloren – die Menschen müssen sich dessen nur noch bewusst werden.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s